Bei einer Behandlung, bei der mindestens die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig ist, wird eine komplette Zahnsanierung, auch Komplettsanierung genannt, notwendig. Sie beinhaltet u.a. Füllungen, Wurzelbehandlungen, Veneers und die Restaurierung fehlender Zähne.

Trotz gründlicher Mundhygiene und regelmäßiger Prophylaxe kann zu Problemen und Erkrankungen der Zähne kommen. Schon bei kleinen Zahnschäden, die unbehandelt bleiben, kann sich der Zustand der Zähne drastisch verschlechtern. Vor allem Angstpatienten leiden oft an den starken Schäden, da Sie durch Ihre Angst notwendige Behandlungen lange Zeit aufschieben. Eine komplette Zahnsanierung ist dann meist die letzte Möglichkeit, um die Zahngesundheit wiederherzustellen.

Der Ablauf einer kompletten Zahnsanierung ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Bei Patienten, bei denen noch Wurzelreste im Kiefer vorhanden sind und Patienten mit Mundhöhlen- und Wurzelbetterkrankungen sowie lockeren Zähnen werden die Wurzeln komplett entfernt. Sobald die Wunden abgeheilt sind, werden die fehlenden Zähne durch passenden Zahnersatz versorgt.

Auch kariöse Zähne, die durch eine Wurzelbehandlung nicht mehr zu retten sind, werden entfernt. Die fehlenden Zähne werden daraufhin durch passenden Zahnersatz, wie Brücken, Prothesen oder Zahnimplantate, ersetzt. Der neue Zahnersatz wird nach Ihrem Wunsch ausgesucht.

Eine komplette Zahnsanierung bedarf genauer Planung. Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell zum Ablauf der Behandlung und den notwendigen Behandlungsschritten. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wir freuen uns auf Sie.