Parodontitis stellt eine der häufigsten Erkrankungen im Bereich der Zähne dar. Dabei handelt es sich um die Entzündung des Zahnhalteapparates, die durch Bakterien hervorgerufen wird. Im Rahman der Parodontologie verfolgen wir das Ziel,  eine vorliegende Erkrankung frühzeitig zu erkennen, die Ausbreitung der Bakterien zu verhindern und das Fortschreiten einer Parodontitis zu unterbinden.

Eine Parodontitis kann dabei nicht nur Auswirkungen auf Ihr Zahnfleisch, sondern auch auf Ihren gesamten Organismus haben. Durch die Ausbreitung der Bakterien kann es neben Zahnverlust auch zu einem erhöhten Risiko für Schlaganfälle, Herzprobleme oder sogar Fehlgeburten kommen. Aufgrund dieser Folgen ist eine frühzeitige Diagnostik und Behandlung einer Parodontitis außerordentlich wichtig.

Parodontitis entwickelt sich in der Regel schleichend und zeichnet sich durch Symptome, wie geschwollenes Zahnfleisch, Zahnfleischbluten, unangenehmen Mundgeruch oder Zahnfleischrückgang aus. Faktoren, wie Nikotin, schlechte Mundhygiene oder sogar Diabetes können dabei das Fortschreiten der Erkrankung fördern.

Der Ablauf einer Parodontitisbehandlung ist abhängig vom Ausmaß der Entzündung. In vielen Fällen helfen bereits eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung und die Behandlung mit Medikamenten. Wichtig ist es jedoch zu wissen, dass die Behandlung einer Parodontitis in regelmäßigen Abständen wiederholt werden muss und einer professionellen Nachsorge bedarf, da es sich bei Parodontitis um eine chronische Erkrankung handelt.

Befürchten Sie unter Parodontitis zu leiden? Dann vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

Ihr Zahnarzt für Parodontitis in Bonn